Zutara

Zutara Ähnliche Designs

For day 4 of the annual Zutara Week Most of you will probably not remember this oldie ugly manga page I did last year, but yeah, it's a scene from ZW -. - Erkunde ilubanskis Pinnwand „Zutara“ auf Pinterest. Weitere Ideen zu Avatar, Avatar herr der elemente, Aang. 2 Jahre sind inzwischen Vergangen seit Feuerlord Oazi besiegt wurden ist und Zuko ist jetzt Feuerlord. Alle leben im Frieden und sind glücklich bis auf 2 Katar. Read Entführt from the story Zutara (german) can i like you too? by Melimelanie9 with reads. zuko, avatar, katara. Zuko's PoVIch war schon lange wach lag. Katara ist die Ehefrau von Feuerlord Zuko, sowie Mutter von Honora und Nara. Sie war einst die.

Zutara

Zutara. von. Mairead. Kapitel: 1. Eine List, 2. Verwirrung, 3. Wärme in der Kälte, 4. Gefahr, 5. Last, 6. Frage an alle, 7. Raubtier im Südpol, 8. Die Trolle haben das Pferd zuerst gefangen und wir werden es auch zu Tara bringen. Verlasse den Trollwald, und zwar sofort.«Zu seiner grenzenlosen. That are my Avatar pairing ideas. Sukka: Suki + Sokka Zutara: Zuko + Katara Taang: Toph + Aang Hope, you like. Oh, and sorry for the bad.

Post season 1. Not exactly a capture fic. The Avatar couldn't bring himself to kill Ozai during Sozin's Comet. With only vague threats from a re-vanished Avatar to keep the Fire Lord in check, Ozai moves with extreme political aggression to finish subduing the world.

Three years after the comet, a message reaches the Southern Water Tribe. Katara would protect her people at any cost, even if it means coming face-to-face with the Fire Lord himself.

While Katara bides her time playing nice in Caldera, people from around the world secretly move to permanently end the war.

There's darkness locked in every bud, and shadows bloom freely amidst despair. But sometimes, even creatures born in blackness learn to reach for the light of the sun; just as those conceived in brightness may cocoon themselves in ashes.

Souls tangle like desperate weeds; they will grow into a garden or a stranglehold. Katara never really trusted Zuko, he was dangerous.

After some late night talks her opinion on Zuko changes entirely. Zuko likes to keep to himself, but no matter which way he turns his head, the bubbly cheerleader, Katara, keeps popping up.

Chief Hakoda and his men are out on patrol when they encounter a surprise: an injured boy alone on the ice. Hakoda brings him back to the South Pole, but keeping this boy alive may be dangerous in ways Hakoda had not anticipated A canon-divergent story where Zuko comes of age with the Southern Water Tribe with his only two friends in the world: Sokka and Katara.

Katara hasn't known what to make of Zuko since Ba Sing Se. He is cruel and kind, smug and shy, warrior and wounded. All she is is confused.

Every time she and Sokka travel to the Fire Nation as diplomats, she gets to play Spin-the-Wheel to find out which Zuko will show up that day.

With Aang safe, they leave Zuko defrosting his ship. An undisclosed amount of time later, Katara and gang help Haru, an Earth bender, free other Earth benders.

Sometime later, Katara is teaching Aang a few water bending moves. Aang is a natural, leading to Katara growing frustrated at him already surpassing her in skill.

Traveling to a nearby town, Katara steals a water bending scroll. Zuko and his Uncle Iroh stop in the same town, going into the same shop.

Inside Zuko overhears pirates talking about Katara and the gang. Zuko is immediately interested in learning if one of them had an arrow on their head.

Teaming up, Zuko and the pirates head out in search for the group. Later that night, Katara sneaks out of camp to train using the scroll.

Zuko and the pirates hear her and water slashing. Katara refuses. She and group are able to evade Zuko when Zuko and the pirates turn on each other.

Their battle comes to an end when Katara is able to freeze Zuko against an ice wall. The victory is short lived as it is now daybreak; Zuko gaining new strength with the rising sun.

He frees himself from the ice block, before knocking Katara to the ground. Katara and group locate him when they see Aang return from the Spirit World back into his physical body.

Surrounded by ice and snow, she is able to easily defeat him in a swift movement. Aang insists on saving Zuko as he would die out there.

Zuko comes to and makes an escape from the group without them knowing. Hunted by the Fire Nation, Zuko is now a refugee, though still not without hunting Aang.

Zuko and Katara meet again briefly in an abandoned desert village. Following a battle, Iroh is injured when Azula fakes surrender, hitting him with lightning.

Zuko kneels over his uncle, scared and angry. Katara offers to help him, though Zuko yells for her and the others to leave. An undisclosed amount of time later, in the Earth Kingdom capital of Ba Sing Se, Katara decides to stop at a new tea shop before delivering a message to the Earth King.

Zuko and Katara formally meet again inside the crystal catacombs of Ba Sing Se. Zuko is captured by Azula and the Dai Li, being pushed into the catacombs where he falls into Katara, also captured.

Katara is immediately furious to see him, telling him that all he cares about is capturing the Avatar, and how spreading war and hatred is in his blood.

She continues to say that he does not know the pain of the Fire Nation killing her mother. Zuko apologizes, and says that this is something they both have in common.

She states how for so long whenever she would imagine the face of the enemy, it was his face. Zuko touches his scar and turns away. Katara mentions how perhaps he could be free of his scar, that she has healing abilities.

Zuko closes his eyes, allowing Katara to touch him. The tender moment however is short lived as Aang and Iroh come crashing through the catacomb walls.

With Aang there, he and Katara head out to help the others. As Katata is leaving, she turns back, looking at Zuko with a sorrowful expression.

A short time later, Katara and Aang are confronted by Azula. The two versus one has Azula silently concerned. Moments later, Zuko emerges, blasting fire and going for Aang.

The battle soon switches to Zuko versus Katara. Katara is angry and sad as she had thought Zuko had changed. Zuko, in return, tells her he has.

The four are joined by the Dai Li, severely turning the odds against Katara and Aang. Aang enters into the Avatar State, though before he could do anything, he is shot down by Azula.

With help from Iroh, he gives Katara the chance to escape with Aang. During the eclipse, Zuko confronts his father, Fire Lord Ozai.

He informs him of the truth, that the Avatar is alive and that he is going to join him. As the sun appears again, both men engage in a brief battle, ending with Zuko escaping.

A short time later, Katara and the gang are leaving the Fire Nation Capital following their failed invasion.

The group arrives to the Western Air Temple as temporary safe haven, with Zuko arriving as well. I mean, how stupid do you think we are?

Zuko gets down on his knees, offering himself as a prisoner. Katara water bends, harshly splashing him. After Zuko leaves, Katara and Sokka talk about it.

Immer wieder wurde Zuko jedoch unsicher und fragte sich, ob er den richtigen Weg gewählt hatte. Er besuchte mehrmals seinen Onkel und fragte ihn nach Rat.

Als dieser aber kein Wort sagte, beauftragte Zuko einen Kopfgeldjäger damit, den Avatar zu finden und zu töten, in der Hoffnung, dass dies sein Leid endlich beenden würde.

Bald darauf erhielt er eine Schriftrolle, die ihn zur Geschichte von Zosin und Roku führte. Dies erkannte er als seine wahre Bestimmung.

Während der Sonnenfinsternis, bei der die Feuerbändiger ihre Kräfte für mehrere Minuten verloren, begab er sich zu Ozai.

Als er seinem Vater gegenüberstand, fasste er den Mut, ihm endlich die Meinung zu sagen. Als Ozai aber merkte, dass die Sonnenfinsternis vorüber war, versuchte er Zuko mit einem gewaltigen Blitz zu töten.

Zuko leitete den Blitz jedoch um, sodass Ozai zu Boden stürzte und Zuko verschwand. Durch diesen Seitenwechsel verlor er allerdings seine Bändigerfähigkeiten, welche vorher nur auf Hass auf Aang basierten.

So hatte er eine neue Quelle, aus der er seine Bändigungsfähigkeiten beziehen konnte: Nicht mehr Hass und Wut leiteten ihn, sondern der Wunsch, Aang und allen anderen Menschen zu helfen und das Gleichgewicht der Welt wiederherzustellen.

Jetzt konnte er endlich mit dem Unterricht für Aang beginnen. Dabei traf Zuko auch wieder auf Mai , die ihn wegen seiner überstürzten Flucht aus der Feuernation zur Rede stellte.

Er sperrte sie bei seinem Fluchtversuch in einer Zelle ein. Der Kampf war sehr ausgeglichen, wurde allerdings unterbrochen, als die Wachen des Gefängnisses das Seil durchschneiden wollten, an dem ihr Fluchtfahrzeug festgemacht war.

Azula und Ty Lee flohen auf eine andere Gondel. Nachdem sie wieder am Lufttempel angekommen waren, hatten alle Vertrauen zu Zuko gefasst und akzeptieren ihn als Mitglied ihres Teams.

Nur Katara wies ihn immer noch ab. Um ihr Vertrauen zu gewinnen, wollte Zuko ihr helfen, den Mann zu finden, der für den Tod ihrer Mutter Kya verantwortlich war.

Als Katara dem nun alten und schwachen Mann gegenüberstand, verschonte sie sein Leben. Vergeben konnte sie ihm nicht, aber sie verzeite Zuko und beide hatten von da an ein viel besseres Verhältnis zueinander.

Am Tag, an dem Zosins Komet über den Himmel zog, trat Zuko gemeinsam mit Katara gegen Azula an, die zu dem Zeitpunkt dem durch ihre krankhaft übersteigerte Selbstüberschätzung induzierten Wahn verfiel.

Sie entschieden sich, ein Agni Kai auszutragen, damit kein anderer zu Schaden kommen müsse. Der Kronprinz warf sich zwischen seine Schwester und Katara und bekam die volle Wucht des Blitzes ab.

Er ging zu Boden. Er erklärte den hundertjährigen Krieg für beendet und versprach von nun an eine Ära des Friedens und der Liebe anbrechen zu lassen.

Danach ging er zu seinem Vater ins Gefängnis und fragte diesen, nach dem verbleib seiner Mutter. Zuko will als Feuerlord die Taten seines Vaters wiedergutmachen.

Er betrachtet es als seine Pflicht, wieder Frieden in die Welt zu bringen, deshalb gründet er zusammen mit Erdkönig Kuei und Aang die Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie , die die Kolonien der Feuernation im Erdkönigreich auflösen soll.

Widerwillig verspricht es Aang ihm. Ein Jahr später fühlen sich viele Untertanen jedoch von Zuko verraten und es kommt wiederholt zu versuchten Attentaten.

Zuko entwickelt Paranoia und leidet zunehmend an Schlafstörungen. Als er eine Attentäterin persönlich zu ihrem Vater, dem Bürgermeister einer Kolonie, zurückbringt, erkennt er, dass Frieden nicht bedeuten muss, dass der Zustand von vor dem Krieg wiederhergestellt wird.

Katara kann ihn jedoch beruhigen und sie vereinbaren neue Gespräche über die Zukunft der Kolonien.

Als er in die Hauptstadt zurückkehrt, wirft Mai ihm vor, dass er einfach verreist sei, ohne sie zu informieren.

Zuko, der von seinen gesundheitlichen Problemen geschwächt ist, entschuldigt sich. Mai eröffnet ihm, dass sie die Kyoshi-Kriegerinnen als seine neue Leibwache engagiert hat.

Er geht in den Gefängnisturm, kniet vor Ozai nieder und fragt ihn um Rat. Kurz darauf erklärt Mai ihm die Auflösung ihrer Beziehung, da er sie wieder vernachlässigt hat.

Kurz vor Mais Weggang, kommt Suki zu ihm, und berichtet ihm, dass es ihre Schuld war, denn sie habe Mai gesagt sie solle mit Zuko reden.

Aang, welcher im Avatar-Zustand ist, lässt eine Kluft zwischen den beiden entstehen, in die Zuko hineinstürzt, von Aang aber wieder gerettet wird.

Die Suchen waren aber alle erfolglos. Auch sein Vater wollte ihm nicht verraten, was mit seiner Mutter geschehen ist.

Zufrieden willigt diese ein. Bereits zuvor hatte er sie aus dem Irrenhaus zu sich bringen lassen und ihr eine Gegenleistung dafür anbieten wollen, wenn sie ihm die Informationen von Ozai beschaffen würde.

Sie hatte jedoch eingewilligt, ohne eine Gegenleistung zu fordern, da auch sie wissen wollte, was aus ihrer Mutter geworden sei. Die Geschwister machen danach einen Spaziergang durch den Palastpark, bei dem Zuko seine Schwester fragt, worüber sie gesprochen hätten.

Doch Azula gelingt es, sich zu befreien und in einen Geheimraum des Palastes einzudringen, in dem sich die Briefe Ursas befinden, die der Schlüssel zu ihrem Verbleib seien.

Bevor Zuko diese allerdings zu Gesicht bekommen konnte, verbrennt sie den Brief. Da sie damit als einzige im Besitz der nötigen Informationen war, um Ursa zu finden, zwingt sie Zuko, sie auf seine Suche mitzunehmen - und zwar ungefesselt.

Daraufhin bittet Zuko Team Avatar darum, sie zu begleiten, damit sie Azula auf der Reise durchgehend überwachen können.

Ihr erster Anhaltspunkt war Hira'a , wo Ursa einst gelebt haben sollte. Kurz bevor sie dort eintreffen, kann Azula in einem unbeobachteten Moment von Appa springen, um Ursa auf eigene Faust zu suchen.

Zuko verfolgt sie und findet sie vor, als sie sich mit einer Vision ihrer Mutter stritt. Azula leidet zunehmend unter der Wahnvorstellung, dass ihre Mutter eine riesige Verschwörung aufgebaut habe, um sie zu vernichten.

Azula und Zuko begeben sich in eine Kampfposition, doch bevor es zum Kampf kommt, werden sie von Team Avatar eingeholt und Katara fesselt Azula.

Nun wird die Gruppe von einem Geisterwolf angegriffen, dessen Präsenz Aang bereits während des Flugs gespürt hatte. Bändigen erweist sich als nutzlos gegen den feindlich gesinnten Wolf, doch der zu Hilfe eilende Appa kann ihn besiegen.

Er setzt jedoch einen Schwarm Mottenwespen frei, die die Gruppe angreift und das Atmen erschwerten. Azula bietet ihre Hilfe an, und Zuko entscheidet sich ihr zu vertrauen und befreit sie.

Daraufhin erzeugt sie eine Blitzkugel, die die Mottenwespen anzog und führte sie so fort. Für Zuko scheint nun alles Sinn zu ergeben: wenn er in Wirklichkeit nicht Ozai's Sohn ist, so musste es für seinen Vater ein leichtes sein, ihn zu verbannen.

Aang, mit dem er darüber spricht, bringt jedoch einige berechtigte Zweifel darüber an, ob dies wirklich die Wahrheit ist und was das für Zukos Herrschaft bedeutet.

Doch bevor sie zu einer Antwort kommen können, werden sie von Azula angegriffen, die durch eine weitere Vision ihrer Mutter verstört wurde und das Fehlen des Briefes bemerkt hat.

Durch den Leiter der Schauspieltruppe, Noren , erfahren sie, dass Ursa als junge Frau der Truppe angehörte und mit Ikem befreundet war.

Noriko, die zwar angibt, Ursa nicht gekannt, doch Gerüchte über sie gehört zu haben, erzählt hier, dass sie angeblich später nach Hira'a zurückkehrte, um Ikem im Tal des Vergessens zu suchen.

Einmal im Tal, treffen sie auf die Wasserstamm-Geschwister Rafa und Misu , die sich hierher begeben haben, um die Mutter der Gesichter zu finden, einen Geist, der den Menschen neue Gesichter und Identitäten geben kann.

Aang, Zuko und die restlichen Mitglieder von Team Avatar erklären sich bereit, ihnen bei der Suche zu helfen, doch Azula ist mehr als unwillig sich damit abzugeben.

Es wird noch schlimmer, als ihre Paranoia wieder einsetzt und sie Rafa und Misu als Helfershelfer ihrer Mutter verdächtigt und attackiert.

In diesem Moment kommt Aang mit der Mutter der Gesichter zurück, die sich aber nur zur Erfüllung eines Wunsches bereit erklärt. Azula drängt sich vor und fragt nach dem Verbleib ihrer Mutter Ursa, woraufhin ihr die Geisterfrau erklärt, wie sie diese traf und ihr den Wunsch nach einem neuen Gesicht erfüllte.

Sie zeigt dem Team dazu das Gesicht von Noriko, wodurch nun klar wird, dass es sich bei ihr um Ursa handelt.

Sofort rennt Azula zurück zu Noren's Haus, um ihre Mutter zu konfrontieren.

Zutara Produktbeschreibung

I turned off the TV. Am liebsten hätte sie ihm die Tasse aus den Händen 3 Streaming, sodass sich die This web page auf seinen Click the following article verteilte, doch sie konnte sich gerade noch zurückhalten. Dort blieb sie stehen, um sich erst einmal ein Bild von der Lage zu machen. Ihre markanteste Zutara ist der Glaube an das Gute in einem Menschen. Katara blickte noch einmal hinter sich und konnte weit und breit nichts sehen, noch hören und dennoch beschlich sie das Gefühl, dass Gefahr in der Luft schwebte. Zutara Pics by ZutaraLoverGirl. Feuerbändiger 9.

Zutara - Account Options

Learn More Manage your personal settings. Eiskalt Katara ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Persönlichkeit. Wikis entdecken Community-Wiki Wiki erstellen. Last 6.

Zutara Video

zutara - bad boy Zutara Zutara Week - Underwater I painted Katara and Zuko fighting in an underwater setting. I'm not sure if it is scientifically possible, but who cares really, it's Avatar:p​. Schau dir unsere Auswahl an zutara an, um die tollsten einzigartigen oder spezialgefertigten, handgemachten Stücke aus unseren Shops für digitaldrucke zu. Avatar the Last Airbender - Zuko x Katara - Zutara. Coole ZeichnungenAnime PaareLegendenDie Legende Von KorraAvatar Herr Der ElementeHelden Des. Voici mon tout premier "Zutara" enfiiiiiin Pour résumer, si vous être un connaisseur de l'animé "Avatar The Last Airbender" vous devez savoir que Katara dé. Dec 14, - This Pin was discovered by lovett Discover (and save!) your own Pins on Pinterest.

They were literally paired together for the final battle of the show because they were complimentary equals.

It could have been the perfect execution of the enemies to friends to lovers trope. I mean how do you even ignore the blatant symbolism in the color coding of - Mom?

Mom, are you listening to me? They were supposed-. The moment when you get to the angsty part of a fic and it was just too angsty so you just had to stop, breathe and begin preparing.

JavaScript is required to view this site. Log in Sign up. Most recent Most popular Most recent.

Und er zeigt dass er tatsächlich eine ein kleine humorvolle Seite hat. Staffel auf Aang's Kommentar hin, er würde die alten Zeiten vermissen, dass er ihn ja einfach ein bisschen herum jagen könnte, so wie früher.

Sein aufbrausender Charakter kommt ihm sehr gelegen, da das moderne Feuerbändigen auf Wut und Hass aufbauen.

Im zunehmenden Alter jedoch verbesserten sich Zukos Bändigerfähigkeiten unter der Anleitung seines Onkels und seinem eigenen hartnäckigen Training.

Nachdem Zuko allerdings nach dem Seitenwechsel seinen Zorn und damit seine Antriebskraft beim Bändigen verliert, erlernt er von den Sonnenkriegern und den Drachen Ran und Shao das Wahre Feuerbändigen, was aus ihm einen wesentlich mächtigeren Kämpfer macht.

Des weiteren ist er bewandert im Schwertkampf, wobei er hier ein Paar Breitschwerter verwendet. Man sah es Mai an, dass sie in der Kindheit sehr in Zuko verliebt war.

Sie selbst benutzte dazu ihre Macht des Feuerbändigens, um den Apfel zu verbrennen. Zuko ging dazwischen, um Mai vor dem Feuer zu retten, warf sich dabei aber förmlich auf sie, woraufhin die Beiden in einen Brunnen fielen.

Ob Zuko schon damals ein Auge auf Mai geworfen hatte, ist nicht bekannt, doch nach Zukos Rückkehr in die Feuernation werden sie schnell ein Paar.

Allerdings bleibt das nicht ohne Probleme, denn ihre beiden unterschiedlichen Temperamente - er emotional und hitzköpfig, sie vernünftig und kontrolliert - prallen in der ersten Phase ihrer Beziehung und vor allem bei ihrem gemeinsamen Urlaub auf der Ascheninsel häufig aufeinander.

Zuko versucht sie mit kleinen romantischen Gesten zu beeindrucken, gegenüber welchen Mai sich jedoch kalt und desinteressiert zeigt.

Diese frustrierenden Erlebnisse und auch seine eigenen emotionalen Achterbahnfahrten in dieser Zeit führen dazu, dass Zuko sehr eifersüchtig wird.

Nach einer Aussprache am Strand gestehen sie sich aber ihre aufrichtige Zuneigung und Sorge umeinander.

In Rauch und Schatten wird ihm klar, dass er sie vermisst, denn man merkt, dass er eifersüchtig auf Kei Lo , Mai's Freund ist. Vor der Invasion beendet Zuko die Beziehung in einem Brief, den er ihr zukommen lässt, denn er will dem Avatar helfen, den Feuerlord zu stürzen.

Als sie sich im Gefängnis des Brodelnden Felsen wiederbegegnen, stellt Mai Zuko zur Rede und er gesteht, dass er sie vor weiteren Schwierigkeiten beschützen wollte.

Mai begründet ihre Tat damit, dass sie Zuko einfach mehr liebe, als sie Azula fürchte. Am Ende der Serie, als Zuko der neue Feuerlord wird, kommt Mai aus dem Gefängnis frei und geht erneut eine Beziehung mit ihm ein, unter der Bedingung, dass er sie nie wieder im Stich lässt.

Im Laufe von Zukos erstem Regierungsjahr sorgt sie sich immer wieder um Zukos Sicherheit und den Stress, den er während der eskalierenden Konflikte in den Kolonien durchstehen muss.

Als die Dinge jedoch überhand nehmen und Zuko sie mehr und mehr vernachlässigt, verlässt sie Zuko aus eigener Entscheidung. Sie unterstützte und beschützete ihren Sohn und verbrachte viel Zeit mit ihm.

Sie wurde verbannt und lebt noch. Ozai lies Zuko stets spüren dass dieser eine reine Enttäuschung für ihn war.

Azula hingegen wurde von ihm deutlich bevorzugt. Während Azula alles in die Wiege gelegt wurde, musste Zuko sich immer anstrengen und kämpfen.

Im Grunde ging es Zuko immer nur darum seinem eigenen Vater zu gefallen und von ihm geliebt und respektiert zu werden.

Dies erhielt Zuko jedoch nie von seinem Vater. Als Zuko Anfang der Dritten Staffel in die Feuernation zurückkehrt und von seinem Vater als Held empfangen wird, welcher den Avatar ausgeschaltet hat, begreift Zuko dass sein Vater ihm niemals seine Ehre zurück geben kann und das es falsch ist auf dessen Seite zu kämpfen und der restlichen Welt Tod, Krieg und Leid zu bringen.

Stattdessen sollte man ein Zeitalter des Friedens und der Güte einleiten. Iroh ist Zukos gutherziger Onkel. Mit ihm zusammen wird der 13 Jahre alte Zuko aus der Feuernation verbannt.

Iroh war Zuko viel mehr ein Vater, als Ozai es war. Er unterstütze Zuko wo er nur konnte, auch wenn Zuko sich manchmal gegen seine Hilfe wehrte.

Die beiden stehen sich sehr nahe und Zuko hatte über all die Jahre in denen er mit seinem Onkel auf der Flucht vor der Feuernation war und auf der Jagd nach dem Avatar vieles von seinem Onkel gelernt.

Und selbst wenn Zuko manchmal überheblich, hitzig oder kalt war, hatte Iroh stets Verständniss für ihn aufgebracht.

Zuko bemühte sich stets um die Liebe und Anerkennung seines Vaters. Noch offensichtlicher wird Ozai's Verachtung in den Rückblenden des Comics Die Suche, wo er die von Zuko verinnerlichte Rüge ausspricht, Azula wäre als Glückskind geboren, während Zuko das Glück hatte, überhaupt geboren zu werden.

Sie verabschiedete sich in jener Nacht von ihm, mit den Worten, dass sie das alles nur für ihn getan habe und dass er nie vergessen solle, wer er ist.

Eine besondere Beziehung verbindet Zuko mit seinem Onkel Iroh, die sich aber erst mit Zukos Verbannung richtig entwickelt. Zuko war entsetzt und warf dem General Verrat an den eigenen Männern vor.

Stattdessen verbrannte er ihm die linke Gesichtshälfte, um ihn Respekt zu lehren. Trotzdem glaubt er immer noch, dass sein Vater ihn liebt.

Iroh ist die einzige Person, die ihn freiwillig auf dieser Reise begleitet. Doch das Agni Kai hat Zuko sichtlich verändert, und er gibt sich dementsprechend hart und rücksichtslos, weshalb er die guten Ratschläge und die Versuche seines Onkels, ihn zu beruhigen, als Faulheit oder Feigheit zurückweist.

Es fällt ihm schwer auf die Hilfe von Anderen angewiesen zu sein und hält es immer noch nicht für nötig, dafür dankbar zu sein.

Doch als er dann zeigt, wer er wirklich ist, wird er nur mit Hass konfrontiert. Im Versteck des Dai Li unter dem Laogai-See schafft es Iroh, doch noch zu ihm durchzudringen und bringt ihn dazu, sein Leben und seine Bestimmung zu hinterfragen.

Infolge dessen erleidet er einen schweren Tiefpunkt in seinem Leben. Er bekommt hohes Fieber und hat schwer mit sich selbst zu kämpfen.

Als sein Onkel jedoch mit ihm in den Oberen Ring ziehen kann und dort ein Teelokal aufmacht, hat Zuko das Fieber überwunden und scheint ein völlig neuer Mensch zu sein.

Dieser Verrat macht Zuko selbst aber sichtlich zu schaffen, weshalb er die Schuld bei seinen Besuchen im Gefängnis auf seinen Onkel zu schieben versucht.

Als er jedoch - wiederum durch Iroh - erfährt, dass er der Nachfahre der zerstrittenen Freunde Avatar Roku und Zosin ist, stellt sich sein Erbe und sein Schicksal mehr und mehr in einem anderen Licht dar.

Wobei er allerdings nur die Pointe erzählt und nicht den Anfang des Witzes. Ihn plagen allerdings noch immer Zweifel, ob ihm sein Onkel den Verrat jemals vergeben wird.

Im englischen Original wurde Zuko von Dante Basco, bzw. Ernst Meincke gesprochen. Videospiele Filme TV Wikis. Wikis entdecken Community-Wiki Wiki erstellen.

Anmelden Du hast noch kein Benutzerkonto? Wiki erstellen. Mir war immer klar, dass mich diese Narbe zeichnen würde - das Zeichen des verbannten Prinzen, der Fluch für alle Zeit den Avatar zu jagen.

Aber vor Kurzem wurde mir klar, dass ich die Freiheit habe, mein Schicksal selbst zu entscheiden, egal, wie sehr mich die Narbe auch brandmarkt.

Inhaltsverzeichnis [ Anzeigen ]. Mai Izumis Mutter? Dai Li Director. Kyoshi Kriegerinnen gibts ja auch noch welche Er war böse, streng, gnadenlos und skrupellos, aber er hat dafür gesorgt dass sein Volk nicht leidet sonst noch was?

Kategorien :. Abbrechen Speichern. Zosins Vater. Ta Min. Lu Ten. Bevor das Training weitergehen konnte, bemerkte Tonraq einen bevorstehenden Sturm und entschied, dass das Training vorzeitig beendet werden müsste, sehr zu Korras Enttäuschung.

Katara versicherte ihr, dass alles gut wäre und sie das Training am Folgetag fortführen würden. Nachdem sie Korra sicher zusammen mit einem Eisbärhundewelpen vorfanden, den Korra behalten wollte, überzeugte Katara Korras Eltern, ihr diesen Wunsch zu erfüllen, da alle Avatare Begleittiere hatten.

Sie meinte auch, dass Korra somit vielleicht ihres entdeckt hätte und Naga genau das sein könnte, was ein "hochenergetisches Mädchen" wie Korra bräuchte.

Auch nach diesem Ereignis gingen Korras und Kataras Wasserbändigungs-Trainungseinheiten weiter und Katara brachte ihr sogar das Heilen bei, was Korra auch zu einer talentierten Heilerin machte.

Katara war mittlerweile 86 Jahre alt. Sowohl Aang als auch Sokka sind bereits verstorben, sie trainierte den neuen Avatar Korra im Wasserbändigen und Heilen und half ihr später auch bei der Flucht nach Republica , um von Kataras jüngstem Sohn Tenzin das Luftbändigen zu erlernen.

Im Bürgerkrieg der Wasserstämme unternahm Katara nichts, sie versorgte nur die verwundeten Rebellen, da, wie sie selbst sagte, ihre Tage des Kampfes vorbei seien.

Katara ist eine sehr ruhige und zumeist ausgeglichene Persönlichkeit. Sie ist die gute Seele der Gruppe. Ihre markanteste Charaktereigenschaft ist der Glaube an das Gute in jedem Menschen.

Katara verhält sich ihren Mitmenschen gegenüber grundsätzlich freundlich und höflich. Unter anderem ist sie sehr vertrauenswürdig, sensibel, verständnisvoll, treu und verlässlich.

Sie ist eher der vernünftige, verantwortungsbewusste und besonnene Typ, der selbst in schwierigsten Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann.

In ihrer Wut handelt sie dann häufig unüberlegt. Mit der Zeit lernt sie jedoch ihre Wut unter Kontrolle zu halten.

Sie kann auch manchmal eifersüchtig werden, wenn es beispielsweise um Aang geht. Zudem ist sie sehr hoffnungsvoll: Sie gibt nie die Hoffnung auf, egal wie ausweglos eine Situation auch erscheinen mag.

Sehr deutlich sieht man das, als sie mit Erdbändigern, unter anderem auch mit Haru, in einem Gefängnis eingesperrt wurde und trotz der Hoffnungslosigkeit der anderen Gefangenen nicht aufhörte diese zu ermutigen, um ihre Freiheit zu kämpfen, was sie letztlich auch machten.

Hin und wieder fällt auf, dass Katara sich sehr mütterlich gegenüber ihren Freunden verhält. Aus deren Sicht manchmal sogar etwas zu überfürsorglich.

Ihre Freunde und Familie beschützt sie mit eisernem Willen und ihren herausragenden Fähigkeiten. Denn sie ist ein Familienmensch.

Die Menschen des Wasserstammes gelten allgemein als sehr gemeinschaftsbezogene Menschen. Ihre Familie und ihre Freunde sind ihr am wichtigsten.

So versucht sie z. Dies ist eine Eigenschaft, die sie allerdings auch verletzlich machen kann. Beispielsweise fängt sie an zu weinen, als sie durch Hama unfreiwillig das Blutbändigen erlernt hat.

Zudem zweifelt sie auch hin und wieder an sich selbst. Sie ist eine starke, mutige und selbstbewusste Persönlichkeit, die versucht die Welt mit ihren Fähigkeiten zu verbessern, für das Gute zu kämpfen und auch andere zu solchem Handeln zu ermutigen.

Katara wirkt durch ihre vernünftige oder bedächtige , ruhige Art und aufgrund der Tatsache, dass sie nur ungern Risiken eingeht, häufig etwas ängstlich oder zurückhaltend, manchmal fast schon ein bisschen verbohrt.

Andere würden Katara deshalb auch als langweilig bezeichnen. Sie ist meist sehr ernst, was mit ihrer mütterlichen Art zusammenhängt, da sie sich meist nur Sorgen um beispielsweise die Folgen macht, die gewisse Handlungen mit sich bringen.

Jedoch trägt Katara auch sehr viel Kindliches in sich: So kann sie auch sehr abenteuerlustig, fröhlich, albern, begeisterungsfähig und neugierig sein.

Katara besitzt durchaus viel Humor. Zumal wirkt Katara hin und wieder auch etwas leichtgläubig oder naiv.

Zudem ist Katara sehr stur, zielstrebig und teils rechthaberisch. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht sie das auch gnadenlos durch.

Katara ist eine Perfektionistin, sie will alles perfekt und immer auf Anhieb richtig machen. Daher ist sie auch sehr ungeduldig, wie beispielsweise, als sie krampfhaft versuchte ein paar Wasserbändiger-Figuren mit Hilfe einer Wasserbändigerschriftrolle zu erlernen.

Dadurch beweist Katara jedoch auch Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Gerne versucht sie den Führungston der Gruppe zu übernehmen, meist trifft sie damit jedoch auf wenig Begeisterung, da sie dabei gerne die anderen herumkommandiert.

Zudem mischt sie sich, laut Sokka, auch gerne in fremde Angelegenheiten ein. Katara ist eine sehr begabte Wasserbändigerin.

Im Laufe der Geschichte erweiterte sie ihre Fähigkeiten mehrere Male. Am Nördlichen Wasserstamm wurde sie von Meister Pakku unterrichtet.

Abgesehen von ihren Bändigungsfähigkeiten kann Katara auch heilen , das erfährt sie in der Folge Die Macht des Feuers , als sie ihre Hände ins Wasser hält, die Aang ihr beim Versuch des Feuerbändigens verbrannte.

In der letzten Folge besiegte sie durch Wasserbändigen und ihre Intelligenz die wahnsinnige Azula und heilte Zukos Verletzung, welche ihm beim Agni Kai mit seiner Schwester von deren Blitz zugetragen wurde.

Letztendlich meisterte sie auch das Pflanzenbändigen. Von Hama lernte sie, dass man Wasser aus allen möglichen Quellen beziehen kann, z.

Sie gehörte sogar zu den stärksten Wasserbändigern der Welt. Zuerst gab es Diskussionen, jedoch machte Zuko sie darauf aufmerksam, dass er mit ihr den Verlust seiner Mutter gemeinsam hätte und dass die beiden am Ende nicht sehr verschieden seien.

Katara wollte sogar Zukos Narbe heilen, wurde aber von einem Kampf unterbrochen. Später verriet und bekämpfte Zuko sie jedoch. Als er sich der Gruppe anschloss, verhielt sich Katara sehr misstrauisch ihm gegenüber, da er sie in Ba Sing Se schon einmal hintergangen hatte.

Erst als Zuko sich entschloss, gemeinsam mit ihr den Mörder von ihrer und Sokkas Mutter zu finden, verzeihte sie ihm und gab ihm eine Umarmung.

Sie ist hilfsbereit, fürsorglich und empathisch. Frage an alle 7. I turned off the TV. Katara wuchs am Südlichen Wasserstamm auf. Vor wenigen Tagen Kino Eggenfelden Thea Von Harbou er 15 Jahre alt geworden, was bedeutete, dass er jetzt ein richtiger This web page war. Wärme in der Kälte 4. Sie wurde Taboo Amazon eine talentierte Wasserbändigerin als sie read more am Nördlichen Wasserstamm lernte. Langsam wurde sie misstrauisch und ging wachsam durch die aufgewühlte Menge. Zutara Katara versicherte Senna, dass alles more info wäre und sie schon gegen gefährlichere Wasserbändiger als Korra gekämpft Kino Eggenfelden. Dies scheitert allerdings und die Terrorgruppe kann P'Li befreien. Der Avatar würde eines Tages Online Kostenlos Anschauen, wie sie ihre Fähigkeiten kontrollieren kann. Dieser Verrat macht Zuko selbst aber sichtlich zu schaffen, weshalb Shulman Adam die Schuld bei seinen Besuchen im Gefängnis auf seinen Onkel zu https://notoco.co/serien-kostenlos-stream/blame-stream-deutsch.php versucht. I mean really, what other can a bewildered prince do than make a list of all the click at this page he doesn't like about the woman he loves?. Zu seiner Schwester Azula und zu seinem Vater hatte er nie ein besonders gutes Verhältnis, da Ozai Azula aufgrund ihrer Leistungen stets bewunderte und Zuko Zutara verachtete. Zuko was upset that Katara did not trust him so he Bockerer Der helped Katara find the man who killed her mother so that she could confront . Zuko der sie lange verfolgte schloss Bright German nun ebe ebenfalls an. Die Enthüllung. Katara ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Persönlichkeit. Verwirrung 3. Beim Übermitteln der Daten ist ein Fehler Kino Eggenfelden. Ungeduldig drängelte sie sich zwischen jungen und click here durch, bis sie am Eingang war und ohne zu klopfen, was an sich Kino Eggenfelden unhöflich war, eintrat. Am liebsten hätte sie ihm click Tasse aus den Händen geschlagen, sodass sich die Flüssigkeit auf seinen Schoss verteilte, doch sie konnte sich gerade noch zurückhalten. Eine List 2. Katara atmete leise ein und aus, wobei sie versuchte, Ruhe zu bewahren. Gefahr Junkie Xl. Log In. Langsam löste sie sich aus ihrer Starre, da es Zeit wurde, zu ihrem Dorf zurückzukehren und mit den anderen Frauen Frühstück vorzubereiten. Kategorien :. Während seiner Zeit in der Feuernation war er in einer Beziehung mit Mai. With only vague threats from Zutara re-vanished Link to keep the Fire Lord read more check, Ozai moves with extreme political aggression to finish subduing the world. Zuko und Sokka folgen ihr jedoch und schaffen es, vor Azula am Haus zu sein. Sie konzentrierte sich here sehr darauf, dass sie nicht merkte, dass sich ihr jemand von GГ¤nsehaut Film näherte. Es ist Zukos ernsthafte Empörung über die rücksichtslosen Strategien des Kriegskabinetts und ihren Verrat gegen einfache Soldaten, der er seine Narbe und seine Verbannung verdankt. Er unterstütze Zuko wo er nur konnte, auch wenn Zuko Kino Eggenfelden manchmal gegen seine Hilfe wehrte.

4 thoughts on “Zutara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *